Sie sind hier: Angebote / Flüchtlingshilfe

Ansprechpartner

Herr
Stefan Michels

Geschäftsführer

Tel.: 02902 5994136

Fax: 02902 5994099

s.michels@ - drk-warstein.de

Flüchtlingshilfe vor Ort - Team Westfalen

Die Not von asylsuchenden Flüchtlingen bewegt ganz Westfalen. Rund 14.200 Flüchtlinge werden in diesen Tagen in den Regierungsbezirken Arnsberg, Detmold und Münster allein vom Roten Kreuz betreut - 120.000 in ganz Deutschland.

Doch auch in der Zeit nach der Zuteilung auf die Gemeinden gibt es eine Menge zu tun: Seit einiger Zeit engagierten sich die Helfer des Ortsvereins Warstein und transportieren mit dem LKW gespendete Möbel für die Flüchtlinge, die Ihre erste Wohnung beziehen. Bereits 20 Familien konnte somit geholfen werden.

Die ganze anfallende Arbeit kann auf Dauer aber durch unsere Helfer nicht geleistet werden, zumal ja die anderen Aufgaben, wie Sanitäts- und Betreuungsdienste, Blutspende und Sozialarbeit, auch weiter erfüllt werden müssen.

Wie kann ich helfen?

Viele Mitbürger sagen: „Wenn ich gebraucht werden, dann bin ich da!“.

Dieses Potential wird nun durch das Projekt "Team Westfalen" des DRK-Landesverbandes in Strukturen gebracht: Sie registrieren sich auf der Internetplattform www.team-westfalen.de mit Ihren Kontaktdaten und besonderen Fähigkeiten und/ oder Interessen und schon sind Sie dabei.

Ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes nimmt Kontakt mit Ihnen auf und es wird eine konkrete Mitwirkung vereinbart: Sobald Ihr Zeitbudget, Ihre Interessen und speziellen Kompetenzen zum Hilfsbedarf vor Ort passen, können Sie mit uns gemeinsam in den Einsatz gehen, denn „Hand in Hand“ können wir alles schaffen!

Wir bitten Ihr Verständnis dafür, dass die erste Rückmeldung einige Tage dauern kann.

Selbstverständlich können Sie sich auch direkt bei uns melden, siehe Ansprechpartner.

Über die Datenbank werden künftig Freiwillige direkt angesprochen. Beispiele wären z. B.:

  • eine Notunterkunft wird kurzfristig eingerichtet und es werden Helfer zum Bettenaufbau benötigt

  • ein Übersetzer für eine bestimmte Sprache wird benötigt

  • Für den Transport/ die Verladung von Hilfsgütern werden Personen gesucht, die mit anpacken.

  • oder haben Sie Lust uns bei der Beschaffung von Mitteln zu unterstützen, z. B. bei unseren zwei mal im Jahr stattfindenden Kleidersammlungen?

Die Liste lässt sich beliebig fortführen.

Beim Team Westfalen geht es vor allem um sporadische, nicht regelmäßige, Hilfe. Art und Umfang bestimmen Sie selbst - eine Verpflichtung wird nicht eingegangen.

 

Ich möchte mich längerfristig engagieren

Sie möchten sich regelmäßig oder intensiver engagieren? Dann kommen Sie zu uns!

Denkbare Tätigkeiten wären das Abhalten von Deutschunterricht, Begleitung bei Behördengängen oder einfach nur da sein und den Flüchtlingen dabei helfen, in ihrer neuen Heimat anzukommen.


Sie möchten lieber anpacken oder sind sogar handwerklich begabt? Schon seit einiger Zeit unterstützen wir die Asyl-Arbeitskreise im gesamten Stadtgebiet beim Einrichten von Wohnungen für Flüchtlinge mit Bleibeperspektive. Hierzu steht uns u.a. ein LKW zur Verfügung.

Haben Sie anderen Ideen - sprechen Sie uns an.

Warum soll ich mich beim Roten Kreuz engagieren?

Provitieren Sie von dem guten Image der weltweit größten Hilfsorganisation und geniessen Sie den Vertrauensvorschuss, der von vielen Flüchtlingen der Rotkreuz- bzw. Rothalbmondbewegung entgegen gebracht wird.

Die bestehenden Infrastruktur unseres Ortsvereins Warstein kann genutzt werden: So stehen Ihnen, nach Absprache, zwei Kleinbusse sowie ein 7,5-Tonnen-LKW zur Verfügung, ggf. kann ein Fahrer gestellt werden. Unsere Ausbildungsräume in Warstein (mit Beamer und WLAN-Anschluss) und Allagen stehen Ihnen zur Verfügung.

Allein unsere Rotkreuz-Gemeinschaft hat über 100 Angehörige; es sollte kein Problem sein, Sie bei Ihrer künftigen Tätigkeit z. B. bei einem besonderen Projekt, zu unterstützen. Auch das "Team Westfalen", siehe oben, kann aktiviert werden.

Als "in Gemeinschaften des Rote Kreuz Tätige" sind alle Freiwilligen über die Unfallkasse Bund und Bahn gesetzlich versichert, sobald sie registriert sind.

Zusätzlich bestehen weitere Versicherungen für unsere Aktiven, so z. B. eine Kaskoversicherung (wird Ihr Fahrzeug bei einer dienstlichen Fahrt beschädigt, kommt diese für den Schaden auf) sowie eine Betriebshaftpflicht.

Fahrtkosten generell können u. U. übernommen werden. Gerne können diese auch gegen eine Zuwendungsbescheinigung gespendet werden.

zum Seitenanfang