Sie sind hier: Unser Ortsverein / Rotkreuzgemeinschaft / Sanitätsgruppe

Ansprechpartner

Herr
Andreas Erwes

Leiter des FB
Einsatzdienste und
Gruppenführer der Sanitätsgruppe

a.erwes@ - drk-warstein.de

Herr
Hendrik Sprave

Gruppenführer der Sanitätsgruppe

h.sprave@ - drk-warstein.de

Sanitätsgruppe

In unserem Sanitätsdienst sind derzeit 26 aktive Helferinnen und Helfern organisiert. Als Sanitäter, Rettungshelfer, Rettungssanitäter und Rettungsassistenten übernehmen sie vielfältige Aufgaben. So stellen sie bei öffentlichen Veranstaltungen den Sanitätswachdienst. Aber auch für den Notfall - wie ein Zugunglück oder einen Großbrand - sind sie durch Übungen und Pflege des umfangreichen Materials bestens gerüstet. Denn wenn es darauf ankommt, sind sie rund um die Uhr für den Schutz unserer Bevölkerung im Einsatz.

Ausbildung

Unsere Sanitätshelfer werden zusammen mit den Betreuungs- und Verplegungshelfern an den Dienstabenden ausgebildet. Zudem gibt es Lehrgänge an den Wochenenden im Bereich Sanität, Betreuung, Technik und Sicherheit und vielem mehr, die die Helfer besuchen.

Unsere Dienstabende

Wir treffen uns jeden zweiten Dienstag von 19:30 bis 22:00 Uhr, um gelerntes zu wiederholen oder uns einfach auszutauschen.

Sanitätsdienst (Katastrophenschutz)

Der Sanitätsdienst ist ein Fachdienst des Katastrophenschutzes in Deutschland. Seine Aufgabe ist die Versorgung der Menschen bei einem Massenanfall von Verletzten oder Erkrankten. Das umfasst vor allem die Schaffung von erforderlicher Infrastruktur durch Aufbau von Behandlungsplätzen und die Einrichtung von Rettungsmittelhalteplätzen. Die Einheiten des Sanitätsdienstes bestehen aus ehrenamtlichen Helfern, die für ihre Tätigkeit eine entsprechende Fachdienstausbildung absolvieren.

Der Sanitätsdienst hat innerhalb des Katastrophenschutzes die Aufgabe, bei Eintritt eines Großschadensereignisses oder dem Vorliegen einer Gefahrenlage die Menschen zu versorgen, die durch diese Situation verletzt wurden oder erkrankt sind. Unverletzt Betroffene werden dagegen vom Betreuungsdienst übernommen.

Um standardisierte Hilfe zu leisten bildet der Sanitätsdienst eine Sanitätsgruppe und ist im Besitz eines Krankentransportwagens. Weiteres Material, wie zum Beispiel Sanitätsrucksäcke werden auf den Mannschaftswagen mitgeführt.

Sanitätsgruppe 5

Für den Katastrophenschutz wird eine Sanitätsgruppe vorgehalten. Sie besteht aus einem Gruppenführer und 9 Helfern. Zusammen können sie 10 Verletzte versorgen. In den Mannschaftswagen und Anhängern ist hierzu ortsvereinseigenes Material verlastet.

Krankentransportwagen (KTW)

Das Fahrzeug wird von einem Rettungssanitäter und einem Rettungshelfer besetzt. Sowohl auf Sanitätswachdiensten, als auch bei Großschadenslagen kann der KTW eingesetzt werden.